Hochries

1569m

Chiemgauer Alpen
Talort
Grainbach / Samerberg
Spatenau:
von Grainbach in Richtung Duftbräu - Hilgen - Schweinsteig - Parkplatz Spatenau
Stützpunkte
Hochrieshütte, 1569m
Doaglalm, 980m
Bergwanderung
über die Spatenau und Seitenalm zum Hochries
Die Hochries ist als lang gestrecktes Dreieck sicher schon jedem aufgefallen, der über die Autobahn nach Salzburg gefahren ist. Oft auch als Hausberg der Rosenheimer bezeichnet, ist dieser aussichtsreiche Chiemgauer Gipfel ein beliebtes Ziel nicht nur für Wanderer und Hochtouristen, sondern auch für Drachenflieger und Gleitschirmflieger. Die Rundumsicht 1000 Meter über dem Tal wird zu Recht gerühmt - das Voralpenland mit Simssee und Chiemsee, im Osten der steile Felszacken der Kampenwand, der Klausenkamm bis zum Spitzstein, das Kaisergebirge und die Schneeberge der Zentralalpen. Wenn auch der Gipfel durch die Seilbahn und das Gipfelhaus des Alpenvereins meist sehr gut besucht ist, so führen dennoch viele interessante und ruhige Wege auf den Berg.
Aufstieg
über Spatenau und Seitenalm AV Weg 216d (Karte: blau)
Am Parkplatz Spatenau beginnt eine Forststraße, die zuerst süd-östlich, dann nord-östlich den Berg hinaufführt Doaglalm. Man folgt nun der Straße, bis nach rechts eine steile Abkürzung in den Wald hineinführt Hochries. Hier hinauf oder auf der Straße weiter, bis sich beide Wege wieder treffen. Weiter südlich auf steiler Straße aufwärts, bis das Gelände wieder flach wird. Hier zweigt rechts der Fahrweg zum Gasthof Doaglalm ab, den man nach wenigen Minuten erreichen würde. Wir gehen aber geradeaus auf breiter Straße weiter, an zwei Hütten vorbei und auf einem Almweg hinauf in einen Sattel, in dem links unterhalb die Wimmeralm liegt. Hier wenden wir uns nach rechts und gehen auf einem freien Bergrücken, in einigen Serpentinen steil hinauf, zu den aussichtsreich gelegenen Hütten der Seiten-Alm. Nach der obersten Hütte biegen wir nach 20 Meter vom breiten Weg nach links ab Hochries und erreichen auf mit Steinen "gepflasterten" Weg den westlichen Rücken der Hochries. Nur noch ein paar hundert Meter nach Osten auf gering ansteigendem Weg und wir sehen das Hochries-Gipfelhaus.
Abstieg
wie Aufstieg
Weitere Wege zum Hochries:
über den Moserboden zum Hochries
vom Gammernwald zum Hochries
Fotos
Höhenunterschiede - Gehzeiten
Karten
GPS Koordinaten
Bergwandern
in den Bayerischen Alpen
Regionen
 Bayerische Voralpen 
 Ammergauer Alpen 
 Brandenberger Alpen 
 Chiemgauer Alpen 
 Kaisergebirge 
 Karwendel