Legende

Symbole

Verweis auf eine externe Seite
Die Seite gehört nicht zur Domain www.dullinger-web.de. Mit Aufruf der Seite verlassen Sie meine Bergseiten und sehen sich bei anderen Leuten um. Die externe Seite wird im gleichen Browser-Tab aufgerufen um die Logik der Browsernavigation nicht zu übergehen. Mit dem Zurück-Button kommen Sie demnach wieder zu mir zurück :-) Sollten Sie es bevorzugen einen eigenen Tab zu öffnen oder ein neues Fenster zu öffnen, so funktioniert das über das Kontextmenü des Links, das man bei gängigen Internetbrowsern mit der rechten Maustaste erreicht.
Verweis auf eine interne Seite
Damit bleiben Sie innerhalb der Domain www.dullinger-web.de
Im Textfluss wird ein interner Link ohne vorgestelltes Symbol angezeigt.
Download
Datei Download - wird hier für GPS-Track Dateien im .gpx Format verwendet. Es öffnet sich ein Browserfenster über das man auswählen kann, ob die Datei geöffnet oder gespeichert werden soll.
.gpx Dateien sind Textdateien, die mit einem gewöhnlichen Texteditor geöffnet werden können.
Öffentlicher Parkplatz
Falls am Ausgangspunkt einer Tour ein öffentlicher Parkplatz vorhanden ist, dann wird mit dem Parkplatz Symbol darauf hingewiesen. Die Anfahrt wird in der Regel nicht weiter beschrieben, ein Ortsbezug kann über die OpenStreetMap Karten hergestellt werden. In der Tabelle GPS Koordinaten findet man dazu geografische Koordinaten als Zieldaten für Navigationsgeräte.
Wegweiser
Innerhalb von Texten wird mit dem kleinen grünen Pfeil auf Wegweiser jeglicher Art verwiesen.


Wegweiser unterwegs
Die einheitlichen gelben Schilder findet man inzwischen fast überall. Andere Wegweiser, wie die alten weißen Schilder oder solche aus Holz, nur noch gelegentlich.
Wegemarkierung des Alpenvereins
Unterwegs findet man an Bäumen, Felsen oder sonst wo aufgemalte Wegemarkierungen. Diejenige der Alpenvereine hat die typische "rot-weiß-rot" oder "rot-weiß" Gestaltung.


Andere Markierungen
Rote Punkte sind die Regel, andere Farben wie Orange, Gelb oder Blau findet man gelegentlich auch. Nicht zu verwechseln mit Markierungen andere Form an Bäumen, welche von Forstarbeitern angebracht wurden.

Erklärung zu Höhenunterschieden und GehzeitenTop

Höhenunterschiede - Gehzeiten
Höhe/m
Ortshöhe in Meter über Normalhöhennull
Soweit möglich, werden die Höhendaten aus den topographischen Karten entnommen und dann auch so angegeben. Falls keine direkten Werte vorhanden sind, dann kann die Ortshöhe auch gut über Online Karten an Hand der GPS-Position ermittelt werden ( BayernAtlas ). Natürlich funktioniert das unterwegs auch mit dem GPS-Gerät oder traditionell mit einem barometrischen Höhenmesser. Diese Methoden haben systembedingte Ungenauigkeiten, gerundet wird deshalb auf 10 Meter.
Hm
Höhenmeter aufwärts
markante Gegenanstiege werden mitgezählt: Rundung auf 5-10 Meter
Die gegangenen Höhenmeter können auch von GPS-Geräten mit der Track-Aufzeichnung ermittelt werden. Da dies jedoch über einen eingebauten barometrischen Höhenmesser funktioniert, welcher "freiläuft" oder über die GPS-Höhe synchronisiert wird, ist diese Methode in der Regel nicht sehr genau.
Hm
Höhenmeter abwärts
markante Gegenanstiege werden mitgezählt: Rundung auf 5-10 Meter
Km
Wegstrecke
angegeben in Kilometer
Gehzeit
Gehzeiten
die ich bei meinen Touren ermittelt habe, kurze Pausen inklusive. Das sind natürlich persönliche Gehzeiten, die von Bedingungen wie dem Wetter und der eigenen Verfassung stark abhängig sein können. Die Gehzeiten sind zur Orientierung gedacht, in der Regel entspricht dies in etwa 300-400 Hm/Stunde im Aufstieg und 4 Km/Stunde in der Ebene. Angegeben werden die Zeiten nach oben gerundet auf die volle Viertelstunde. Weiß man in etwa, was man so gehen kann, dann kann man sich seine eigenen Zeiten an Hand der Höhenmeter- und Entfernungstabellen mit dem DAV Gehzeitrechner berechnen lassen.
Summe:
Hm
kumulative Summe der Höhenmeter
im Aufstieg, Rundung auf 5-10 Meter
Summe:
Hm
kumulative Summe der Höhenmeter
im Abstieg. Rundung auf 5-10 Meter.
Summe:
Kilometer
Gesamtstrecke
Aufwärts + Abwärts
Die gegangenen Strecken lassen sich gut mit GPS-Geräten über die Track-Aufzeichnung ermittelt. Bei modernen Geräten ist ein sehr guter Empfang der Satelittensignale gegeben, so dass auch im Wald und ungünstigen Lagen gute Positionsgenauigkeit erreicht wird. Entfernungen lassen sich auch gut mit Online Karten wie dem BayernAtlas messen. Das funktioniert perfekt zu Hause am PC, mit dem Smartphone unterwegs klappt das aber nicht so gut, alleine schon wegen der oft mangelhaften Empfangsverhältnisse.
Summe:
Gehzeit
Gesamtgehzeit einschließlich kurzen Pausen
Aufwärts + Abwärts

GPS KoordinatenTop

GPS Koordinaten
GPS
Global Positioning System
ein globales Satellitensystem zur Positionsbestimmung. GPS ging als erstes allgemein nutzbares Satelitten-Navigationssystem in den 1990er-Jahren in Betrieb. Die Abkürzung GPS ist etabliert und wird als allgemeine Bezeichnung für Satelliten-Navigationssysteme benutzt. Neben GPS (USA) gibt es inzwischen andere System wie Galileo (EU) und GLONASS (Russland).
UTM
Koordinatensystem, Abkürzung für Universal Transverse Mercator
Globale Mercatorkarten haben ein aufgezogenes kartesisches Koordinatensystem mit verzerrt dargestellten Polkappen, das wegen der Verzerrung nur zwischen den 80. Breitengrad Süd bis zum 84. Breitengrad Nord anwendbar ist. Die Erde wird, beginnend ab dem 180. Längengrad West bis zum 180. Längengrad Ost, in 60 Zonen von 6° Breite aufgeteilt, nummeriert von 1..60. Die Bezugsmeridiane verlaufen in der Mitte der Zonen bei 3°, 9°, 15°, ... Zusammen mit Breitenkreisen im Abstand von 8° werden Zonenfelder gebildet, die in Süd-Nord Richtung, von 80° Süd bis 84° Nord mit Buchstaben bezeichnet werden. Im Süden beginnend mit dem Buchstaben 'C' bis 'X" im Norden. Die nördlichen Alpen liegen in den Zonen 32 und 33 und das Breitenkreis-Band trägt den Buchstaben 'T'.
Eine UTM Koordinate wird gebildet aus 'Zonenfeld Ostwert Nord(Süd)wert'.
Beispiel für den Rohnberg Gipfel am Schliersee: 32T 716515 5291753
Die Ost- und Nordwerte sind dabei in Meter angegeben. Der Nordwert als Abstand vom Äquator in Meter, der Ostwert als Abstand vom Mittelmeridian der 6° Zone. Beim Ostwert werden 500.000 Meter addiert, um für Positionen westlich des Mittelmeridians, negative Werte zu vermeiden. Ein Wert von '500000' liegt also genau auf dem Mittelmeridian. Werte kleiner '500000' liegen westlich des Mittelmeridians, Werte größer '500000', östlich davon.
geografisches Koordinatensystem
mit geografischer Breite und Länge in 'Grad, Minuten, Sekunden": N 47° 43' 41"  E 11° 52' 15"
Die geografische Breite wird vom Äquator nach Norden und Süden angegeben, die geografische Länge vom Nullmeridian in Greenwich nach Osten.
Geographische Koordinaten sind wohl das bekanntere Koordinatensystem, aber eher etwas für die Seefahrt, als für Bergsteiger ;-) In alten Karten gibt es das System noch, in neuen Karten wie den Topo-Karten der Vermessungsverwaltung ist UTM das Mittel der Wahl in Verbindung mit GPS Geräten. In den Koordinaten Tabellen werden für Parkplätze dennoch geographische Koordinaten angegeben, da man Fahrzeug-Navigationssystemen diese Daten oft als Zielkoordinaten eingeben kann.
WGS84
Kartendatum, geodätisches Datum, Map Datum
Bezugssystem einer Karte, Abkürzung für World Geodetic System 1984.
Mit einem Kalender Datum hat das nichts zu tun, es ist vielmehr das Bezugssystem einer Karte. Wäre die Welt eine ideale Kugel, bräuchte man so etwas gar nicht. Das ist sie aber nicht, eher eine Kartoffel mit Runzeln und Dellen. Mathematiker nennen so etwas ein Geoid, das man für eine Kartendarstellung auf einheitliches Niveau bringen muss. Ein Geoid ist kompliziert und so versuchen Mathematiker das durch ein Ellipsoid anzunähern. Das gelingt umso besser, wenn nur ein kleiner, lokaler Teil der Kartoffel betrachtet wird. So entstandenen viele, lokale Ellipsoide, die einen Namen bekamen und das ist dann das ominöse Karten Datum. Um nur eines zu nennen, das Potsdam Datum, auf das sich noch viele alte Karten beziehen.
Zum Problem wird ein lokales Karten Datum bei einem Satelliten Navigationssystem, das nun mal global funktioniert. Dafür wurde dann das global angepasste Ellipsoid, Kartendatum WGS84 geschaffen.
Entnimmt man nun einer "Potsdam" Karte Koordinaten und gibt sie in ein GPS-Gerät ein, das auf WGS84 eingestellt ist (weil sich 'Potsdam' nicht einstellen lässt), so wird man nie am Ziel ankommen. Umgekehrt, hat man seine Kartensoftware auf "Potsdam" eingestellt und das GPS Gerät auf WGS84, dann wird man sich wundern, dass die unterwegs gespeicherten Wegepunkte auf der Karte sonst wo im Gelände liegen, nur nicht dort wo man gewesen ist.
Die Einstellungen des GPS Gerätes und das Karten Datum müssen also zusammenpassen und da ist WGS84 das Mittel der Wahl (⇐ Lange Rede, kurzer Sinn).

 

Eine Meinung zur Genauigkeit von GPS Koordinaten:
Geografische Koordinaten werden auf dieser Seite in 'Grad, Minuten, Sekunden' angegeben.
Beispiel mit 'Nordwert Ostwert': N 47° 43' 41"  E 11° 52' 15"
Der Abstand zweier Breitengrade entspricht: Erdumfang/360 ~ 111 km
Der Abstand zweier Bogenminuten: 40.000km/360/60 ~ 1,852 km ( = eine Seemeile)
Der Abstand zweier Bogensekunden: 40.000km/360/60/60 ~ 31 Meter
Der Abstand zweier Längengrade am Äquator: Erdumfang/360 ~ 111 km
Da jedoch der Abstand der Längengrade zum Pol hin enger wird, haben zwei
Bogensekunden auf 47° Nord den Abstand: 40.000km/360/60/60 x cos(47°) ~ 21 Meter

Eine Koordinatenangabe auf Bogensekunden genau, deckt also ein Rechteck von 31 x 21 Meter ab (auf 47° Nord). Das sollte für Fahrzeug Navigation ausreichend sein, für Positionsbestimmung im Gelände mag das wohl auch noch angehen, auch wenn keine Punktlandung zu erwarten ist.

Womit wir zu 'UTM Koordinaten' kommen: eine Zahl wie '5291753' für den Nordwert bedeutet ja eine Entfernung von 5291,753 km vom Äquator und suggeriert damit eine Genauigkeit von 1 Meter. Das kriegen die Vermessungsämter hin, mit dem GPS Gerät im Gelände oder durch eine Entnahme der Koordinaten aus einer Online Topo-Karte ist das eine Unmöglichkeit.
Ein GPS Gerät bietet eine Genauigkeitsanzeige, welche z.B. 3 Meter anzeigt. Das bedeutet, das 50% aller Positionsmessungen innerhalb eines Kreises mit Radius 3 Meter liegen. Im Umkehrschluss heißt das aber auch, das 50% außerhalb des 3m-Kreises liegen.
Die angegeben Koordinaten beinhalten also immer eine gewisse Ungenauigkeit, wobei meiner Erfahrung nach ±3m der Anzeige nach durchaus drin sind. Leider gibt es wenig Referenzpunkte und auch die Satelliten Positionen sind nie gleich, so dass man das so genau überhaupt nicht sagen kann.
Entnimmt man die Koordinaten einer professionellen Online Topo-Karte wie dem BayerAtlas, dann erreicht man bei entsprechender Karten Auflösung Genauigkeiten, die mit einem GPS Gerät mithalten können. Ganz ohne Fehler wird es damit aber auch nicht funktionieren.

Die angegebenen Koordinaten sind also immer mit Fehlern behaftet, deshalb mit Vorsicht zu genießen und eigene Verantwortung schadet nie. Das gilt auch für die Tracks zum Download, das ist auch nichts anderes, wie viele aneinander gereihte Wegepunkt Messungen.