Brünnsteinhaus

1342m

Mangfallgebirge
Wendelsteingruppe
Talort
In Oberaudorf in Richtung Kiefersfelden und zum Lügsteinsee. Kurz vor dem Café Dörfl an einer Bushaltestelle nach rechts zum Parkplatz Mühlau/Kreit.
Hüttentyp
Bewirtschaftete Hütte, Deutscher Alpenverein (DAV)
Das Brünnsteinhaus ist sicher eine der schönsten Berghütten in den Bayrischen Voralpen. Das über 125 Jahre alte Haus (seit 1894) wurde direkt unter die steilen Felsen des Brünnstein gebaut und bietet nach Süden und Westen eine herrliche Aussicht. Über die Rechenau geht man auf einem Fahrweg hinauf zum Brünnsteinhaus, der zwar einfach zu begehen ist, mit gut 5 Kilometer aber einige Längen aufzuweisen hat.
Öffnungszeiten
Ganzjährig. Details siehe Brünnsteinhaus
Aufstieg
über die Rechenau AV 651 (Karte: blau)
Vom Parkplatz folgt man einem Weg westlich zum Anwesen Kreit und in den Wald hinein Rechenau. Man könnte auch einem breiten Fahrweg folgen Hocheck, der Weg durch den lichten Mischwald ist jedoch viel schöner und etwas kürzer. Nach einer halben Stunde erreicht man unterhalb der Rechenau doch wieder den Fahrweg, auf dem man durch die Häuser der Rechenau weiter in den Bergwald geht. Von hier sieht man schon den Brünnstein, an dessen südlichen Fuß die Hütte liegt. Der Weg dorthin sieht reichlich weit aus und ist es auch - durch Mischwald geht es stellenweise steil auf einem Fahrweg aufwärts Brünnstein. Viel sieht man beim Aufstieg nicht, erst kurz vor der Hütte, wenn das Gelände wieder flacher wird, öffnet sich der Blick zum Wilden Kaiser und den Zentralalpen.
Abstieg
Wie Aufstieg
Weitere Wege zum Brünnsteinhaus:
über die Buchau zum Brünnsteinhaus
über die Gießenbachklamm zum Brünnsteinhaus
Fotos
Höhenunterschiede - Gehzeiten
Karten
GPS Koordinaten
Bergwandern
in den Bayerischen Alpen
Regionen
 Bayerische Voralpen 
 Ammergauer Alpen 
 Brandenberger Alpen 
 Chiemgauer Alpen 
 Kaisergebirge 
 Karwendel