Siglhof

990m

Mangfallgebirge
Wendelsteingruppe
Talort
am Bahnhof in Bayrischzell
Hüttentyp
Bergbauernhof, Bergcafé
"Der Siglhof auf Hochkreuth liegt auf einem Hochplateau über dem weithin bekannten Tal von Bayrischzell. Er gehört zu der am höchsten gelegenen Siedlung im Leitzachtal. In einer Höhe von fast 1000 Metern gelegen, zählt der Bergbauernhof auf Hochkreuth zu den höchstgelegenen in Deutschland" (Zitat: Siglhof Internetseite)
Die Lage des Siglhof garantiert Idylle und Ruhe - inmitten blühender Wiesen gibt es hier einfach nichts, was stören könnte. Man sitzt vor dem Haus an runden Tischen im Gras und beobachtet das Treiben der Hühner, welche sich zwischen den Gästen tummeln und so manchen Krümel vom Kuchen abgekommen.
Öffnungszeiten
Ende April - Anfang November. Details siehe Bergcafé Siglhof
Aufstieg
vom Bahnhof Bayrischzell nach Hochkreuth
Vom Parkplatz am Bahnhof in Bayrischzell gehen wir an den Gleisen entlang nach Westen bis zu einem Bahnübergang kurz nach dem Bahnsteig. Nach rechts über die Gleise aufwärts in die Tannermühlstraße bis an einen Bachlauf heran. Jetzt links aufwärts in die steilen Hänge des Reitberges hinein Wendelstein über Hochkreut. Auf einem schönen, schmalen Bergpfad gehen wir jetzt immer geradeaus aufwärts, rechts abzweigende Pfade nicht beachtend. Nach einer Rechts-Links Spitzkehre erreicht man wieder eine Abzweigung, an der wir uns rechts halten und gleich wieder links weitergehen. Nach einem Wegweiser zum Siglhof noch ein kurzes Stück aufwärts und wir erreichen das Plateau um den Siglhof. An einem Feldkreuz in die Wiese hinein und nur noch wenige Minuten hinüber zu dem alten und prächtigen Bauernhof.
Abstieg
wie Aufstieg
Fotos
Höhenunterschiede - Gehzeiten
Karten
GPS Koordinaten
Bergwandern
in den Bayerischen Alpen
Regionen
 Bayerische Voralpen 
 Ammergauer Alpen 
 Brandenberger Alpen 
 Chiemgauer Alpen 
 Kaisergebirge 
 Karwendel