Seekarkreuz
(Silberkopf)
1601m

Mangfallgebirge
Tegernseer Berge/Isarwinkel




Seekarkreuz
Die letzten Meter zum Gipfel
Talort
 Lenggries/Hohenburg
Im Ort Lenggries in Richtung  Ortsmitte und südlich weiter nach  Anger/Hohenburg. Am Wegweiser  Hohenburger Forellen links ab und bis zum Ende der Straße in Hohenburg fahren (Gebühr € 2,-).

Stützpunkte

Charakter
Einfache, lange Bergwanderung.
Auch wenn ich hier von einer "einfachen" Bergwanderung schreibe, so hat man doch ganz schön zu gehen, bis man den Gipfel erreicht. Der Weg ist aber nie besonders anstrengend und führt anfangs durch Wiesen und dann durch schattigen Wald. Der weitere Weg von der Lenggrieser Hütte zum Seekarkreuz ist dann eine Art Promenadeweg - hervorragend saniert - den man eher in einem Kurpark erwarten würde, als in dieser Gegend. Wer allerdings in früheren Zeiten die massiven Erosionsschäden erlebt hat, der lernt die Arbeit der Wegebauer zu schätzen, die hier wirklich ganze Arbeit geleistet haben! Bemerkenswert ist auch der Bodenbewuchs, der vom vielen Regen im Mai und Juni 99 profitiert hat. Man geht fast wie durch einen kleinen Urwald mit vielen Farnen und bunten und saftigen Blumenwiesen in Gipfelnähe.

Aufstieg
621/LS2 (Grasleitensteig), 622/LS3 (Karte: violett)
Vom Parkplatz südlich nach Mühlbach folgt man den Wegweisern zur  Lenggrieser Hütte durch das hübsche Dorf, bis man am Bach entlang die Wiesen am Ortsende erreicht. Nach einigen hundert Metern zweigt vor einem Bauernhof ein Weg nach links ab ( Lenggrieser Hütte/Grasleitensteig). Weiter durch Weidegelände zum Waldrand und etwas steil über Treppen mit Geländer in den Wald hinein. Nach etlichen Serpentinen wird der Weg wieder flacher und zieht sich jetzt eine Weile ohne größere Steigung weiter in südliche Richtung dahin, bis man einen Graben erreicht, der von dem Sattel herabkommt, in dem die Lenggrieser Hütte liegt. Der Weg wendet sich jetzt nach Osten, wird wieder steiler und erreicht in kurzer Zeit die Lenggrieser Hütte. Jetzt nach rechts und auf dem schon erwähnten "Promenadeweg" in einer ¾ Stunde zum Gipfel mit Kreuz ( Seekarkreuz).

Abstieg
612/LS1 (Sulzersteig), 601/LH (Hirschbachtal) (Karte: violett-blau)
Von der Hütte nördlich über die freie Fläche der Seekaralm bis man - kurz bevor der Weg wieder in den Wald hineinführt - zu einem Wegweiser kommt ( Lenggries, Sulzersteig), der nach links in den Wald hinein zeigt. In vielen Serpentinen geht man jetzt durch die nordöstlichen Hänge des Grasleitenkopfes, bis man endlich die Forststraße im Hirschbachtal erreicht. Hier nach links und immer am Bach entlang, sind es noch 3 Km bis nach Hohenburg/Mühlbach.

Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

 

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
 Mühlbach  710  
Lenggrieser Hütte 1338 630 4,3
Seekarkreuz 1601 890 5,5 3
Abstieg
Lenggrieser Hütte 1338 260 1,2 ½
Parkplatz 710 890 6,0
Summe 890 11,5
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Bad Tölz und Lenggries
UK L18 1:50000 3-86038-485-6
Kompass Karte
Isarwinkel
182 1:50000 3-87051-234-2
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
Juni 99
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite