Lacherspitz
1724m

Mangfallgebirge
Wendelsteingruppe



Lacherspitz
Der Lacherspitz von der Soinwand gesehen.
Rechts sieht man einen Teil der Kesselwand.
Talort
 Bayrischzell
Ausgangspunkt: Zeller Scharte

Charakter
Bergwanderung
Der Lacherspitz ist der typische "Mitnehm-Gipfel". Ein Felsköpferl, das am Wegesrand liegt und ohne große, zusätzliche Anstrengung erstiegen werden kann. Der Lacherspitz wird kaum als eigenständige Tour begangen werden - schon eher in Verbindung mit Soinwand oder Wildalpjoch. Deshalb wird hier nur kurz der Anstieg aus der Zeller Scharte beschrieben.

Aufstieg
Rote Markierung Aus der Zeller Scharte (Karte: grün)
Von der Zeller Scharte geht man auf breitem Weg in Richtung Südosten - an den überhängenden Wänden der Kesselwand vorbei (Vorsicht Steinschlag!) - bis ein Wegweiser nach links weist ( Lacherspitz). Weiter durch das Bergsturzgelände unter dem Kesselwand Hauptgipfel hinauf zur Skilift-Bergstation im Sattel zwischen Kesselwand und Lacherspitz. Um die Liftstation rechts herum führt der Pfad durch Latschen weiter an die Westseite des Gipfelaufbaues und noch ein paar Meter durch unschwierige Felsen zum Gipfel.

Abstieg
Rote Markierung
Wie Aufstieg.

Hinweis:
In alten Karten sind Lacherspitz (1724m) und Tagweidkopf (1634m) vertauscht.

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
Zeller Scharte 1611  
Lacherspitz 1724 110 0,7 ½
Abstieg
Zeller Scharte 1611 110 0,7 ½
Summe 110 1,4 1
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Mangfallgebirge
UK L12 1:50000 3-86038-484-8
Kompass Karte
Bayrischzell-Schliersee
008 1:35000 3-85491-352-4
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
September 99
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite