Hochalm
1430m

Mangfallgebirge
Tegerseer Berge/Achenpass




Hochalm
Blick zum Karwendel
Talort
 Achenpass/Stuben
Vom Tegernsee auf der B307 in Richtung Kreuth und zum Anwesen Stuben am Achenpass. Kein öffentlicher Parkplatz. Parkmöglichkeit bei der Stuben-Alm an der Straße oder am Beginn von Forstwegen.

Charakter
Einfache Bergwanderung.
Die Hochalm östlich vom Sylvensteinsee ist einer meiner Lieblingsorte in den Bayerischen Voralpen. Der kleine Gipfel mit der grandiosen Aussicht hat einfach etwas, dass mich sicher noch öfters hier heraufführen wird. Ist es nun die Ruhe eines nicht so bekannten Gipfels, die nur durch das Summen der Insekten und das Zwitschern der Vögel "gestört" wird, ist es die idyllische Almwiese rund um die Mauereste der alten Hochalmhütte oder eine Rundumsicht, wie man sie in dieser Höhe nur selten findet. Ja diese Aussicht, da wäre z.B.: Roß- und Buchstein, die Blauberge, der Guffert, die Hohen Tauern mit dem Großglockner, das Rofangebirge, Karwendel und Wetterstein mit der Zugspitze und im Nordwesten die Benediktenwand. Ein Ort für Genießer, der in zwei Stunden problemlos erreichbar ist. Der beschriebene Weg vom Achenpass her ist ein schöner Weg ohne besondere Schwierigkeiten hinauf zu einem Wiesengipfel mit großartiger Aussicht.

Aufstieg
Rote Markierung  AV 639 vom Achenpass über Mitter-Hütte (Karte: gelb)
Östlich der Stuben-Alm folgt man dem Wegweiser einen beschrankten Fahrweg hinauf, der bald in einen Fußweg übergeht ( Hochalm). Der Pfad trifft wieder auf einen Fahrweg, überquert diesen (rote Markierung an Baum) um nach ein paar Minuten wieder auf die Straße zu treffen, der man ein Stück folgt bis man endgültig nach rechts auf einen Waldpfad abzweigt ( Hochalm). Der Weg zieht sich jetzt meist schattig durch den Wald, überquert einige kleine Bäche und erreicht an einer steilen Grasleiten die Mitter-Hütte. Hier gehen wir jetzt über die Wiese hinauf zu einem Sattel, an dem der Weg von der Sylvensteinstraße über die Höllei-Alm heraufkommt. Wir gehen weiter aufwärts durch lichten Wald und erreichen am Rande der Almwiesen um den Gipfel die alten Mauerreste eines Almgebäudes, von dem aus wir nur noch ein paar Minuten bis zum Gipfelkreuz gehen.

Abstieg
Rote Markierungen über Mitter-Hütte
Wie Aufstieg.

Varianten:
Aus dem Isartal zur Hochalm
Vom Sylvensteinsee zur Hochalm


Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

       



Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
 Stuben   940  
Mitteralm 1276 340 2,7
Hochalm 1430 490 3,3
Abstieg
Parkplatz 940 490 3,3
Summe 490 6,6 3
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Bad Tölz und Lenggries
UK L18 1:50000 3-86038-485-6
Kompass Karte
Isarwinkel
182 1:50000 3-87051-234-2
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
Juni 2003
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite