Hirschberg
1668m

Mangfallgebirge
Tegernseer Berge



Hirschberg
Der Hirschberg, Blick vom Hirschberg Haus
Talort
 Rottach-Egern/Scharling
am nördlichen Ortsanfang von Scharling (Gebühr € 2,-)

Stützpunkte

Charakter
Bergwanderung
Der Gipfel wird im Sommer wie Winter sehr häufig besucht und bietet trotz seiner geringen Höhe eine bemerkenswerte Gipfelschau und auch die Aussicht hinunter zur Schwarztenn Alm oder nach Norden zum Tegernsee machen den Hirschberg sicherlich zu einen "Klassiker" unter den Gipfeln der Bayerischen Voralpen.
Die meisten wählen als Aufstieg den bequemen Weg hinauf zur Materialseilbahn des Hirschberghauses über das Bolzeck, welcher im Winter auch als Rodelbahn dient. Entsprechend viel "Verkehr" kann man hier erwarten. Der Weg über die Skipiste ist dagegen etwas anstrengender aber auch deutlich ruhiger.

Aufstieg
Rote Markierung H3, H2, H - über Brunnbichl Skiabfahrt, Raueck-Alm (Karte: violett-blau-gelb)
Vom Parkplatz verläuft in westlich Richtung der Hirschbergweg (Rodelbahn) Wir aber wenden uns nach wenigen Metern nach links ( Raueckweg) und gehen auf einer Teerstraße bis nach rechts der  Bachlerweg abzweigt ( Hirschberg)und uns zum Liftstüberl des Hirschberg-Skiliftes bringt. Hier folgt man den Schildern ein kurzes Stück nach Süden (H3) und biegt dann in die breite Schneise der Skiabfahrt ein. Wenn der Weg anfangs auch eher gemütlich ist, so wird er allmählich immer steiler und man ist schließlich froh, wenn man in 1190m Höhe bei der Gründ-Hütte (Naturfreunde-Haus) endlich das Ende der Piste erreicht. Den alten Wanderweg, den es vor Jahren hier mal gab, habe ich leider nicht mehr gefunden. Vermutlich wurde er unter der Schotterstraße begraben, die in einigen Kehren hinauf zur Raueck Alm führt (H2) - Idylle in 1480m Höhe? Um einen Vorgipfel herum führt der Weg weiter durch Latschen und einer freien, ebenen Fläche in kurzer Zeit zum Gipfel des Hirschberges.

Abstieg
Vom Gipfel in einer ½ Std. zum Hirschberghaus und nach Norden abwärts zur Talstation des Materialliftes. Man geht entweder direkt von der Hütte abwärts oder die paar Meter hinauf zum Kratzer und über den Winterweg hinab. Hier trifft man auf die Straße, die unter dem Bolzeck nach Scharling führt.

Varianten:
Aus dem Söllbachtal zum Hirschberg
von Scharling zum Hirschberg


Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

 

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
 Scharling   765  
Raueck Alm 1480 720 4,3
Hirschberg 1668 900 5,8
Abstieg
Hirschberghaus 1511 140 1,2 ½
Materialseilbahn 1340 170 0,8 1
Parkplatz   765 900 6,2
Summe 900 12
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Mangfallbegirge
UK L12 1:50000 3-86038-484-8
Kompass Karte
Isarwinkel
182 1:50000 3-87051-234-2
 Lageplan

 Karte
Letzte Begehung:
Oktober 2002
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite