Breitenstein
1622m

Mangfallgebirge
Wendelsteingruppe



Breitenstein
Blick vom Breitenstein nach Südwesten
Talort
 Fischbachau, Birkenstein
 Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Irschenberg. Weiter in Richtung Fischbachau. Im Ort links abbiegen nach Birkenstein. Parkplatz am Ortsende.

Stützpunkte

Charakter
Einfache Bergwanderung.
Der Breitenstein ist ein Gipfel, der im Sommer und Winter häufig erstiegen wird - entsprechend viele sind hinauf zur Kesselalm und zur Hubertushütte unterwegs. Die hier beschriebene, ruhige Variante führt über die Bucheralm zu einem Vorgipfel. Der Breitenstein beeindruckt durch seine steilen Nordwände und eine erstaunliche Gipfelschau - der Wendelstein, die Berge um die Rotwand und im Süden die Zentralalpen mit Großglockner und Großvenediger. Besucht man auch noch die Hubertushütte und die Kesselalm, so kann es sein, dass man hier etwas länger unterwegs ist, als es dieser kleine Gipfel eigentlich erwarten lässt

Aufstieg
Rote MArkierung Gelbe Markierung B4, B4a über Bucheralm. (Karte: blau)
Vom Parkplatz zurück zur Straße und nach rechts und gleich wieder nach links zu einer schmalen Forststraße, die wenig steil zur  Kesselalm hinauf führt. Wir folgen dem Weg B4 bis zur Abzweigung  Bucheralm (B4) und gehen nach links, an einer Schranke vorbei, 150 Meter bis zu einer quer verlaufenden Forststraße. Hier findet man einen Wegweiser zur Bucheralm, der in den Wald hinein zeigt. Besser geht man aber nach rechts auf der Straße weiter bis zu einem weiteren Wegweiser ( B4a Bucheralm). Wir verlassen hier die Straße nach rechts und gehen auf einem breiten Trampelpfad 30 Meter in den Wald hinauf und biegen gleich wieder nach linsk ab ( Bucheralm). Auf einem alten Almweg geradeaus weiter bis wir eine dreieckige, graue Felswand erreichen. Hier gabelt sich der Weg und wir gehen nach rechts auf den Felsklotz zu (gelbe Markierung an Baum,  Bucheralm) und erreichen bald darauf die Bucheralm. Ab der Alm auf einem Fahrweg in flachen Serpentinen aufwärts hinein in das Wiesengelände bis zum Beginn eins Pfades, der nach links zum Waldrand hinauf führt. Nach einem kurzen Stück durch den Wald auf felsigem Pfad erreichen wir eine steile Almwiese und gehen hinauf zum Sattel am Westgipfel des Breitenstein in 1545 m Höhe. Nach links führt nun ein Pfad hinauf zum Vorgipfel (Bockstein) mit Kreuz auf 1575m Höhe. Vom Gipfel wieder ein paar Meter zurück und nach links flach durch die Latschen hinüber zum Gipfelaufschwung des Breitenstein.

Abstieg
Rote Markierung B4
Vom Gipfel auf befestigten Pfad hinab zur nur 200m entfernten Hubertushütte. Ab der Hütte führt ein felsiger Weg hinab in einen Sattel und weiter zur Materialseilbahn am Schweinsbergsattel auf 1350m Höhe. Von hier nach rechts abwärts zur Kesselalm und weiter auf dem Kesselalmweg (B4) zurück nach Birkenstein.

Varianten:
Über das Jenbachtal zum Breitenstein


Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

             

   

 

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Km Stunden
 Parkplatz   845  
Bucheralm 1230 390 2,8
Breitenstein Westgipfel 1575 730 4,3
Breitenstein 1622 780 4,8
Abstieg
Hubertushütte 1542   80 0,3 ¼
Kesselalm 1275 350 1,7 ¾
Parkplatz   845 780 4,8
Summe 780 9,6
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Mangfallgebirge
UK L12 1:50000 3-86038-485-6
Kompass Karte
Bayrischzell - Schliersee
008 1:35000 3-85491-352-4
 Lageplan

 Karte

 GPS-Daten
Letzte Begehung:
August 2014
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite