Hohljoch

1795m

Karwendel
Talort
Großparkplatz beim Alpengasthof Eng
Stützpunkte
Bergwanderung 
Von der Engalm zum Hohljoch
Eine sehr schöne Bergwanderung vor eindrucksvoller Bergkulisse führt hinauf zum Hohljoch. Ist man hier im späten Frühjahr auch auf schneefreien Weg unterwegs, wird man doch Lawinenabgänge in den nahen Nordwänden der Spritzkarspitze und Eiskarlspitze erleben können. Eine Hütte gibt es am Hohljoch keine, jedoch sieht man schon in relativer Nähe die Falkenhütte über dem Spielissjoch. Man sollte jedoch die Entfernung nicht unterschätzen, sind es doch noch gut 2,5 Kilometer zu gehen und man muss auch wieder 100 Höhenmeter abwärts um dann zur Hütte über das Spielissjoch 150 hm aufzusteigen.
Aufstieg
Von der Engalm zum Hohljoch
Vom Alpengasthof Eng führt ein geteerter Weg zum Engalm. Zahlreiche Informationstafeln informieren über den Großen Ahornboden und die Almwirtschaft auf der Engalm, so dass man bei Interesse schon mal eine halbe Stunde für den halben Kilometer zu Engalm brauchen kann. Man geht vorbei an der Alm Käserei und einem Bauernladen zum Restaurant Rasthütte. Hier beginnt ein Weg, welcher über Almflächen in den Wald hinauf führt Hohlhoch, Falkenhütte. Über knapp 600 Höhenmeter erreicht man auf wenig steilen Weg nach gut 1½ Stunden das Hohljoch.
Abstieg
Großer Ahornboden
Zur Engalm
Die Falkenhütte ist zur Zeit geschlossen, da sie eine Komplettsanierung erfährt (Stand Oktober 2019)
Fotos
Höhenunterschiede - Gehzeiten
Karten
GPS Daten  UTM Koordinaten (WGS84)
Bergwandern
in den Bayerischen Alpen
Regionen
 Bayerische Voralpen 
 Ammergauer Alpen 
 Brandenberger Alpen 
 Chiemgauer Alpen 
 Kaisergebirge 
 Karwendel