Taubensee Hütte
1165m

Kaiserwinkel/Kössener Berge
Taubenseehütte
Taubensee Hütte
Talort
 Schleching / Ettenhausen
Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Grabenstätt. Danach bis Marquartstein und nach der Ortsdurchfahrt rechts abbiegen auf B307 in Richtung Schleching. Nach Ettenhausen und kurz vor der Grenze zu Tirol links hinauf nach  Achberg und weiter auf Schotterweg zur  Streichenkapelle. Parkplatz Tagesgebühr € 2,-

Öffnungszeiten
Ganzjährig. Saisonale Öffnungszeiten siehe  Hüttenhomepage » Hütteninfo.
Im Winter von Kössen über geräumten Weg erreichbar.
 +43 5375 6663

Aufstieg
Rote Markierung Blaue Markierung Weg 9 über Luftbodensteig
Vom Waldparkplatz nahe der Streichenkapelle folgen wir dem Forstweg aufwärts und biegen gleich an der nächsten Abzweigung nach links ab ( Taubensee). Noch zweihundert Meter weiter und wir verlassen den Fahrweg nach links aufwärts
( Taubensee) und erreichen eine schöne Waldweide, durch die ein Pfad hinauf zur Petereralm führt. An der Alm vorbei und wir erreichen wieder einen Fahrweg, den wir nach rechts aufwärts folgen. Der Weg führt uns hinauf zur Donauer Alm und in einem Bogen hinauf zu einem Wegweiser, der einladend nach links zur Chiemhauser Alm zeigt ( … hier gibt es frische Milch und so weiter). Wir gehen aber erst einmal geradeaus weiter und erreichen bald eine weitere Wegekreuzung an der wir uns entscheiden müssen wie es weiter geht. Nach rechts biegt hier der   "Kroatensteig" ab, wir heben uns diesen für den Abstieg auf und folgen der Straße geradeaus. Steile, bewaldete Berghänge liegen jetzt vor uns, durch die irgendwo der der "Luftbodensteig" hinauf führen muss. Vorerst müssen wir aber auf der etwas fallenden Straße einen Kilometer gehen, bevor links unter uns ein Almgebäude auftaucht und wir kurz darauf die Abzweigung zum Steig erreichen. Rechts von der Straße weg gehen wir hinauf und denken an das Schild, dass uns auf diesem Steig Trittsicherheit empfiehlt. Ganz so schlimm wird es aber nicht, wenn auch einzelne felsige Stellen bei Nässe und dem steilen Gelände Vorsicht gebieten. Der Pfad zieht sich in vielen Serpentinen in angenehmer Steigung hinauf und wir erreichen einen Wegweiser der nach links zur
 Stoibenmöser-Alm zeigt, ein in der Karte nicht eingezeichneter Weg. Wir gehen hier nach rechts ( Taubensee) und erreichen auf dem jetzt deutlich steiler werdenden Pfad einen Sattel in ca. 1220m Höhe, was gleichzeitig auch der höchste Punkt unserer Wanderung ist. Nach rechts geht es jetzt hinab zum  Taubensee, der auch als "Auge des Chiemgaues" bezeichnet wird. Wie auch immer, wenn dieser Pfad ein Tränenkanal des Auges ist, dann weiß man, woher der "Baz" kommt auf dem wir uns jetzt auf holprigem Pfad hinunter arbeiten müssen. Bald haben wir aber den See erreicht, der idyllisch vor uns liegt und wir fragen uns, wieso heißt der Taubensee, keine Taube weit und breit zu sehen? Aber angeblich liegt das an den Krebsen, die es im See geben soll und die werden im hiesigen Sprachgebrauch als "Dauppn" bezeichnet und da ist es zu "Tauben" nicht mehr weit (Zitat Homepage Taubenseehaus :) Am rechten, nördlichen Seeufer gibt es einen Steig direkt am Wasser über Stock und Stein der uns zum östlichen Seeufer bringt, von wo wir nur noch ein paar Minuten zur
 Taubenseehütte gehen.

Abstieg
Rote Markierung Weg 9 über Kroatensteig
Von der Hütte wieder zurück zum Taubensee und noch ein paar Minuten vorher an einem Wegweiser ( Streichenkapelle) nach links hinauf zu dem Bergrücken, den wir im Aufstieg schon weiter östlich passiert haben. Wer vorher auf der Hütte zuviel Brotzeit gemacht hat, den werden die 60 Höhenmeter auf holprigen Weg vielleicht ein bisschen plagen, aber bald ist man oben auf ca. 1200 Meter und hat jetzt nur noch den Abstieg vor sich, der anfangs gemütlich durch Wald abwärts führt. Bald aber erreicht man eine sehr steile Stelle, an der man sehr vorsichtig hinab geht, denn gerade bei Nässe ar…glatte Felsen können hier sehr unangenehm werden, nicht das man hier auf dem "Kroatensteig" einen üblen Ausrutscher erlebt. Das war es dann aber an Schwierigkeiten und auf sanft ausklingenden Waldweg erreichen wir wieder die Wegekreuzung, an der wir uns beim Aufstieg entscheiden mussten, wo wir weiter gehen. Auf dem Aufstiegsweg zurück zum Parkplatz bei der Streichenkapelle und vielleicht vorher noch bei der Chiemhauseralm vorbei schauen, dort wo es frische Milch gibt und so weiter :-)

Hinweis:
Die Wege über den "Luftbodensteig" und über den "Kroatensteig" erfordern gerade bei Nässe Trittsicherheit im steilen Waldgelände.


Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

             

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Hm+ Km Gehzeit
 Streichenkapelle   780  
Donauer Alm   990 210   2 ¾
Taubensee 1140 350 130 5
Taubensee Hütte 1165 380   6
Abstieg
Parkplatz   780 440 60 4
Summe 570 190 10
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Chiemsee
UK L7 1:50000 3-86038-486-4
Kompass Karte
Chiemsee - Simssee
10 1:50000 3-87051-014-5
 Lageplan

 Karte

 GPS-Daten
Letzte Begehung:
August 2007
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite