Kaitel-Alm
970m

Ruhpoldinger Berge
Taubenseehütte
Kaitel-Alm
Talort
 Ruhpolding/Laubau
Autobahn A8 München-Salzburg bis Ausfahrt Traunstein-Siegsdorf. Weiter nach Ruhpolding. Auf der Hauptstraße ca. 4 km in Richtung Reit im Winkel bis Laubau. Parkplatz am Holzknechtmuseum.

Öffnungszeiten
Mai - Oktober. Kein Ruhetag.

Aufstieg
Rote Markierung  Weg 33 über Schwarzachenalm
Vom Parkplatz beim Holzknechtmuseum gehen wir über das Weidegatter und folgen einer geteerten Straße bis zu einer Abzweigung in Höhe der Allingerstube, die zur Linken liegt ( Kaitel-Alm). Über eine Brücke und wieder rechts haltend bis zur nächsten Abzweigung, an der wir geradeaus weiter gehen ( Kaitel-Alm). Wir folgend nun dem Forstweg ins Tal der Schwarzache hinein zur Schwarzachenalm mit einem schönen Blick hinauf zum höchsten Berg des Chiemgaues, dem Sonntagshorn. Hatten wir bis jetzt noch kaum einen Höhenunterschied zu überwinden, so wird es jetzt etwas steiler und geradeaus dem Forstweg folgend, erreichen wir eine Sattel mit einer Lichtung und gehen nach links über die Wiese noch 100 Meter hinauf zur Kaitel-Alm
( Kaitelalm).

Abstieg
Rote Markierung Gelbe Markierung Weg 23, 22 über Sackgraben
Etwas oberhalb der Hütte beginnt ein Weg #23 ( Sackgraben, Laubau). Ohne Steigung folgen wir dem schmalen Pfad mit schönen Ausblicken zum Sonntagshorn, bis wir ein quer verlaufenden Ziehweg erreichen, dem wir etwas steil nach rechts oben folgen, wo wir nach ein paar Minuten wieder auf eine Forststraße treffen - hier sind wir am höchsten Punkt der Wanderung in ca. 1060m Höhe. Der leicht fallenden Straße nach links folgend ( Laubau), erreichen wir immer geradeaus bei einer Diensthütte eine weitere quer verlaufende Forststraße. Geradeaus geht es jetzt hinab in den Sackgraben ( Allinger Stube, Laubau) bis der Pfad, der nun mit #22 bezeichnet ist, bei einem schönen Aussichtspunkt mit zwei Bänken wieder einen Forstweg erreicht. Hier nach rechts ( Ruhpolding) bis zu einer weiteren Abzweigung und nach links hinab
( Laubau, Ruhpolding). Auf einem Serpentinenpfad durch dichten Wald hinab zu einem weiteren Wegweiser ( Allinger Stube, Laubau) und links hinab zur Allinger Stube, einer Einrichtung für behinderte Kinder. Am Gebäude vorbei zu einer Brücke über den Fischbach und nach rechts auf der Teerstraße zurück zum Holzknechtmuseum.

Fotos: (zum Vergrößern anklicken)

     

Höhenunterschiede - Gehzeiten

Aufstieg Höhe/m Hm Hm+ Km Gehzeit
 Laubau 695  
Schwarzachenalm 760 60   3,3 ¾
Kaitel-Alm 970 280 6
Abstieg
Parkplatz 695 280   6
Summe 280 12
Karten

Titel Kennung Maßstab ISBN
Topographische Karte
Chiemsee,
Berchtesgadener Alpen
UK L7,
UK L4
1:50000 3-86038-486-4
Kompass Karte
Berchtesgadener Land
14 1:50000
 Lageplan

 Karte

 GPS-Daten
Letzte Begehung:
August 2007
Bergseiten
Klaus Dullinger
Startseite